Idee - Erfolg -Verein

Waldbröl.(js) Rückblickend mag es so gewesen sein: Am Ende einer großen Veranstaltung kam das erlösende "Jetzt läuft's!" Die Initiative einiger Waldbröler Unternehmer entwickelte daraus den Slogan "Waldbröl, jetzt läuft's!" 

Das war im März oder April 2012 und von wem genau der Slogan kreiert wurde, darüber ist sich das Grüppchen um Guido Geib und Sven Hoffmann auch nicht ganz einig. Es war auf jeden Fall das Ergebnis erfolgreichen Handelns, aus dem man 2013 den Auftrag ableitete, einen Verein gründen zu wollen. Jens Burbach, Ralf Olesinksi, Frank Messerer, Tobias Leckebusch, Mike Stockhausen, Robin Hannes und Norbert Sell stehen mit in der Runde um Geib und Hoffmann. Sie gehören alle zu den Gründungsmitgliedern und zum Vorstand des neuen Vereins "Waldbröl jetzt läuft's ! e.V." "Genaugenommen sind wir noch ein Verein in Gründung", merkt Ralf Olesinski an, "aber der Notartermin steht schon fest!" Warum aus einer Initiative heraus ein Verein gegründet wurde erklärt Vorsitzender Geib so: "Wir sind alle Unternehmer und wollen signalisieren, dass es uns nicht darum geht die eigenen Taschen voll zu machen. Wir wollen gemeinnützig arbeiten!" Gemeinnützig heißt vor allem - so kann man heraushören - Ideen entwickeln und sie zum Wohle der Stadt und ihrer Bürger umsetzten. "Die Stadt hat Tücken", stellt Norbert Sell fest. Er möchte das Westende und das Ostende der Stadt gerne mit dem Innenstadtbereich vernetzen und verspricht, dass es beim nächsten Sommer Musik- und Kulturfestival in allen drei Bereichen Veranstaltungen geben wird. Das große Miteinander, Synergieeffekte nutzen, an einem Strang ziehen, Kultur und Sport in der Stadt miteinander verbinden und offen sein für Ideen, das sind die Zielrichtungen, in die der Verein vorstoßen will. "Nicht jeder soll allein vor sich hinpuzzeln", wirft Sven Hoffman ein, "wir wollen es gemeinsam angehen und für Waldbröl was bewegen". "Zur Stadt, dem Bürgermeister und auch zur Wir für Waldbröl GmbH haben wir einen guten Draht, um - wenn nötig - koordinieren zu können", ergänzt Geib. Die konkreten Planungen des Vereins sehen eine Beteiligung am Weihnachtsmarkt vor, wahrscheinlich mit einem musikalischen Beitrag. Beim Karneval will man auch dabeisein. Ein Firmen- und Volkslauf ist ebenfalls angedacht. Auf dem Musik- und Kulturfestival wird es wieder eine große Open-Air Veranstaltung geben und der Waldbröler Stützpunkt liegt auch im kommenden Jahr wieder auf der Route des Autofreien Sonntags. Dem neuen Verein kann übrigens jeder Bürger beitreten. Je mehr Ideen, desto besser läuft's!

Letzte Änderung: Donnerstag, 08.10.2015 17:12 Uhr
Anzeige

Waldbröler Vieh- und Krammarkt

Alle 14 Tage donnerstags von 7-13 Uhr lockt der Markt bis zu 20.000 Besucher nach Waldbröl. Ein Besuch lohnt sich immer ... »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »